Deine Juliet

Genre: Drama, Historie

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Lily James, Michiel Huisman, Matthew Goode, Jessica Brown Findlay, Tom Courtenay, Penelope Wilton, Katherine Parkinson, Glen Powell,…

Produzenten: Paula Mazur, Mitchell Kaplan, Graham Broadbent, Pete Czernin,…

Regisseur: Mike Newell

 

Verleih: STUDIOCANAL

Kinostart: 09.08.2018

 

Inhalt:

London in den späten vierziger Jahren. Die junge Schriftstellerin Juliet Ashton erhält eines Tages einen außergewöhnlichen Brief. Der literaturbegeisterte Farmer Dawsey Adams lebt auf der abgelegenen Kanalinsel Guernsey und ist auf der Suche nach einem besonderen Buch, wofür er Juliet um Hilfe bittet. Juliet ist sofort angetan von Dawseys Brief. Umso mehr, als sie erfährt, dass er zusammen mit einigen Bewohnern von Guernsey den Literaturverein „Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“ gegründet hat. Dessen liebenswerte und teils exzentrische Mitglieder halfen sich damit über die Zeit während des 2. Weltkriegs hinweg. Juliet beschließt kurzerhand, nach Guernsey zu reisen und über den Buchclub zu schreiben. Auf der Insel angekommen, lässt sie die Geschichte ihrer Bewohner schon bald nicht mehr los. Und bereits im Moment der ersten Begegnung mit Dawsey wird klar, dass Juliet eine Reise begonnen hat, die ihr Leben für immer verändern wird...

 

Kritik:

Der Bestsellerroman von Mary Ann Shaffer, auf dem der Film basiert, wurde bis heute etwa 7,5 Millionen Mal in 37 Ländern verkauft.

Der Film überzeugt mit traumhaft schönen Landschafts- und Naturaufnahmen. Der Beobachtungsbunker ist schon ein schrecklicher Anblick auf der romantischen Insel, aber leider gibt es solche Schandflecke überall auf der Welt, mit denen man wohl vermutlich leben muss. Ganz gleich ob solche Bauten gut aussehen oder nicht. Meist stellt man solche Gebäude sogar noch unter Denkmalschutz, damit man sie auf keinen Fall abreißt, weil sie z. B. eine Tradition besitzen.

Wenn Bücher die Macht haben Menschen zu verbinden, wird es bei diesem garantiert so sein, denn diese Geschichte verbindet Generationen. Der Film ist so einfühlsam und berührend erzählt, dass er mitten ins Herz geht und zu Tränen rührt!