Das Wunder von Marseille

Genre: Komödie, Biografie, Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Assad Ahmed, Gérard Depardieu, Isabelle Nanty, Mizanur Rahaman, Sarah Touffic Othman-Schmitt, Victor Herroux, Tiago Toubi, Alexandre Naud,…

Produzent: Patrick Godeau

Regisseur: Pierre-Francois Martin-Laval

 

Verleih: Tobis Film

Kinostart: 07.11.2019

 

Inhalt:

Der achtjährige Fahim muss Hals über Kopf mit seinem Vater Nura von Bangladesch nach Paris fliehen. Dort beginnt für die beiden ein Spießrutenlauf. Wo sollen sie eine Unterkunft finden und der Vater einen Job herbekommen? Dank seines außerordentlichen Schachtalents findet Fahim in dem Schachtrainer Sylvain einen Förderer und wahren Freund. Aber kurz vor den Meisterschaften droht dem Vater die Ausweisung. Fahim bleibt nur eine Wahl: Er muss französischer Champion werden, damit ihre Flucht nicht umsonst war...

 

Kritik:

Das Wunder von Marseille“ ist ein Film der auf einer wahren Geschichte basiert. Mit viel Gefühl und reichlich Humor wird in „Das Wunder von Marseille“ die unglaubliche Geschichte eines Jungen, der für seinen Traum alles aufs Spiel setzt, erzählt.

In der Botschaft des Films geht es um Flucht, Ausweisung, politische Machtkämpfe und um die Meisterschaft im Schach spielen.

Großartige Leistung der Darsteller, besonders harmonieren aber die Leistungen von Gérard Depardieu und Assad Ahmed, der mit seinen 8 Jahren die Zuschauer garantiert zu Tränen rührt.

Mit viel Gefühl erzählt der Film die Geschichte eines Jungen, der mit seiner Schachbegabung für ein Bleibrecht in Frankreich kämpft!