Cry Macho

Genre: Drama, Western

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Clint Eastwood, Dwight Yoakam, Daniel V. Graulau, Eduardo Minett, Natalia Traven, Horacio Garcia Rojas, Fernanda Urrejola, Ana Rey, Ivan Hernandez,…

Produzenten: Clint Eastwood, Albert S. Ruddy, Jessica Meier, Tim Moore, David M. Bernstein

 

Verleih: Warner Bros. GmbH

Kinostart: 21.10.2021

 

Inhalt:

Mike Milo ist ein ehemaliger Rodeo-Star und gescheiterter Pferdezüchter, der 1979 im Auftrag seines Ex-Bosses nach Mexiko reist, um dessen kleinen Sohn nach Hause zu bringen. Weil das ungleiche Paar den Heimweg nach Texas über Nebenstraßen zurücklegen muss, entpuppt sich die Reise als überraschend beschwerlich. Und doch gelingt es dem desillusionierten Pferdefreund, unterwegs unerwartete Verbindungen zu knüpfen – und seinen eigenen Seelenfrieden zu finden…

 

Kritik:

„Cry Macho“ ist ein ergreifendes und mitreißendes Drama mit wunderschöner Country- und Westernmusik. Clint Eastwood führt nicht nur Regie, er spielt auch den ehemaligen Rodeo-Star Mike Milo. Sehr gut besetzt auch mit den anderen Schauspielern, die in dem Film mit großartigen, schauspielerischen Leistungen allesamt brillieren. Selbst Eastwood rührt einen wieder in seiner Rolle.

Auf alle Fälle ist es ein richtig guter Western der alten Schule. Der Film ist berührend und humorvoll zugleich und überzeugt mit einer ehrlichen Story über Familie, den Tod und die Liebe und nicht zuletzt auch vom Rodeo reiten.

Außerdem wird auch eine berührende Geschichte zwischen Mensch und Pferd präsentiert.

Eine Geschichte voller Humor, Lagerfeuerromantik und einem grandiosen Soundtrack zum Dahinschmelzen.

Abgerundet wird der Film von wunderschönen Landschaftsaufnahmen, wie man sie aus einem klassischen Wasser kennt.

Der Film beginnt und endet mit traumhaft schöner Countrymusik, endet auch mit berührender Countrymusik. Alleine wegen der Musik sollte man den Film auf alle Fälle bis zum Ende anschauen.