Breakthrough - Zurück ins Leben

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Chrissy Metz, Josh Lucas, Topher Grace, Mike Colter, Marcel Ruiz, Sam Trammell, Dennis Haysbert, Rebecca Staab, Lisa Durupt,…

Produzenten: DeVon Franklin, Stephen Curry, Beckie Cross Trujillo, Samuel Rodriguez

Regisseurin: Roxann Dawson

 

Verleih: Twentieth Century Fox

Kinostart: 16.05.2019

 

Inhalt:

Als John, der Adoptivsohn von Joyce Smith, auf dem Missouri Lake im Eis einbricht, scheint alles verloren. Doch obwohl John leblos scheint, weigert sich Joyce ihn aufzugeben.

Ihr starker Glaube inspiriert alle Menschen in ihrem Umfeld für Johns Genesung zu beten, auch wenn jede medizinische Prognose dagegen spricht...

 

Kritik:

„Breakthrough – Zurück ins Leben“ basiert auf einer wahren Geschichte, die von der tiefen Liebe einer Mutter zu ihrem Kind im Angesicht großer Hoffnungslosigkeit erzählt.

Die Geschichte ist aus dem realen Leben aufgegriffen. Ganz gleich ob Handy oder Tablet, wenn sich die Kinder und Jugendlichen darauf konzentrieren, haben sie für nichts anderes mehr Zeit oder bekommen nichts um sich herum mit. Eine unterhaltsame, aber zugleich zu Tränen rührende Geschichte über einen Jugendlichen, der adoptiert wurde, weil ihn seine leiblichen Eltern nicht wollten.

Die Musik im Film ist mitreißend, steckt aber auch voller Gefühl. In der Botschaft des Films geht es darum, dass man keine Verbindungsängste haben muss. Im Vordergrund der Geschichte steht aber auch der Sport. Es geht um Basketball...

Es wird auch sehr gut übermittelt, wie schnell es gehen kann, wenn man mal einen kleinen Moment nicht aufpasst. In der Thematik geht es auch darum, junge Leute für die Kirche zu begeistern und die Botschaft sagt auch aus, dass man loslassen lernen soll, wenn es soweit ist. Die Botschaft übermittelt auch, dass man füreinander da sein muss, ganz gleich ob in guten, schlechten oder aber auch in schwierigen Zeiten. Der Film ist ein großartiges und beeindruckendes Beispiel dafür, dass man jederzeit füreinander da ist und zusammenhält.

Ein großartiger, berührender, aber auch einfühlsamer Film, der zu Tränen rührt...