Brahms: The Boy II

Genre: Horror

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Katie Holmes, Christopher Convery, Owain Yeoman, Ralph Ineson, Oliver Rice, Anjali Jay, Joely Collins, Charles Jarman,…

Produzenten: Richard S. Wright, Tom Rosenberg, Gary Lucchesi, Matt Berenson, Jom Wedaa,...

Regisseur: William Brent Bell

 

Verleih: Capelight Pictures

Kinostart: 20.02.2020

 

Inhalt:

Eine junge Familie zieht in das Gästehaus des Heelshire Anwesens, ohne zu ahnen, welche schreckliche Vergangenheit diesen Ort überschattet. Zur Überraschung der Eltern findet ihr Sohn dort schnell einen Freund namens Brahms. Doch Brahms ist kein Nachbarsjunge, sondern eine Porzellanpuppe, deren Einfluss auf das jüngste Familienmitglied zunehmend beängstigende Züge annimmt...

 

Kritik:

Das Grauen von Heelshire kommt mit „Brahms: The Boy II“ zurück auf die Kinoleinwand...

„Slappy“ war gestern, jetzt kommt „Brahms“. Mindestens genauso furchterregend und erschreckend...

Die Thematik mit den psychischen Problemen ist gut dargestellt, denn tatsächlichist es so, dass man sich nach einem dramatischen Ereignis von psychischen Problemen am besten erholt, wenn man sich eine Lieblingsbeschäftigung (LEGO, Puppen) sucht, mit denen man sprechen kann.

Mehr ein Mysterythriller mit Horrorelementen las ein Horrorfilm... Sehr spannend gehalten mit ein paar richtigen Schockmomenten für alle Fans von gut gemachten und spannenden Horrorklassikern.

Puppenhorror bis das Blut gefriert!

Alles in allem sehr spannend, originell und modern dargestellt. So macht gruseln Spaß! Abgerundet von einem sehr spannenden Soundtrack.

Es wird sehr gut übermittelt, wie schnell man sich von einem Spielzeug, etc... manipulieren lässt und wie schnell aus dem Spiel oder der Liebe zu Puppen Realität wird!