Bodies, Bodies, Bodies

Genre: Horror, Thriller, Komödie - FSK: ab 16 Jahren - Darsteller: Amandla Stenberg, Maria Bakalova, Rachel Sennott, Chase Sui Wonders, Pete Davidson, Myha´la Herrold, Lee Pace, Conner O´Malley,… - Produzenten: David Hinojosa, Sebastian Bear-Mc Clard, Ali Herting, Dani Bernfeld,… - Regisseurin: Halina Reijn

 

Verleih: Sony Pictures Germany - Kinostart: 27.10.2022

 

Inhalt:

Als eine Gruppe reicher Mittzwanziger im abgelegenen Familienanwesen eine Hurrikan-Party feiert, geht ein Partyspiel gehörig schief. Verrat und die Demaskierung falscher Freunde lassen diese Party komplett aus dem Ruder laufen…

 

Kritik:

„Bodies, Bodies, Bodies“ ist die englischsprachige Debüt-Arbeit von der niederländischen Regisseurin, die mit ihrem Debüt ein echtes Meisterwerk ins Kino gebracht hat.

Es handelt sich um einen soften Horrorfilm für all diejenigen, die keine harten Horrorfilme verkraften.

Die gruseligen Momente werden auf humorvolle Weise dargestellt und die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut ausgearbeitet.

Blutverschmierte Gesichter sollen für gruselige Momente sorgen, laden dann aber doch vielmehr zum Schmunzeln ein.

Alles in allem eine softe Gruselkomödie zum Schmunzeln, die mit wundervoller, stimmungsvoller sowie actionreicher Musik untermalt ist.

Ein Film für all diejenigen, die dank schwacher Nerven keine harten Horrorfilme vertragen!