Blinded by the light

Genre: Biografie, Drama, Komödie

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Viveik Kalra, Kulvinder Ghir, Meera Ganatra, Nell Williams, Aaron Phagura, Dean-Charles Chapman, Hayley Atwell, Nikita Mehta,…

Produzenten: Jane Barclay, Gurinder Chadha, Jamal Daniel, Alice Dawson, Tory Metzger,...

Regisseurin: Gurinder Chadha

 

Verleih: Warner Bros. GmbH

Kinostart: 22.08.2019

 

Inhalt:

Der Film erzählt die Geschichte von Javed, einem britischen Teenager pakistanischer Abstammung, der 1987 in der englischen Stadt Luton lebt. Inmitten der ethnischen und wirtschaftlichen Unruhen der damaligen Zeit schreibt er Gedichte, um der Intoleranz seiner Heimatstadt und der Unbeugsamkeit seines konservativen Vaters zu entkommen. Als ihm ein Klassenkamerad die Musik von Bruce Springsteen vorspielt, erkennt Javed in Springsteens eindringlichen Liedtexten ein befreiendes Ventil für seine unterdrückten Träume und findet den Mut, sich in seiner ganz eigenen Stimme auszudrücken...

 

Kritik:

Blinded by the light“ ist ein inspirierendes Drama um die zeitlose Musik und Liedtexte von Bruce Springsteen und eine enthusiastische Geschichte über Mut, Liebe, Hoffnung, Familie und die einzigartige Kraft der Musik, den menschlichen Geist zu beleben...

Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten und überzeugt mit wunderbaren Schauspielern. Begleitet wird die Geschichte von der Musik und den Liedtexten von Bruce Springsteen.

Es ist eine wunderschöne Geschichte über die erste Liebe und sehr beeindruckend, einfühlsam und ehrlich erzählt, dass einem sofort die Tränen kommen.

Die Verhältnisse in dem Film, woran natürlich die politische Situation schuld ist, macht einen wütend, denn auch ein pakistanischer Schüler kann auf die Universität gehen, Bruce Springsteen hören und verliebt sein. Die politische Situation wird sich nie ändern, ganz gleich ob in England, Amerika oder Deutschland.

Untermalt wurden die Erzählung von all den wunderschönen Songs von Bruce Springsteen und all den Originalaufnahmen der Orte von Bruce Springsteen.

Eine Hommage an Bruce Springsteen, aber auch an alle Mütter und Väter dieser Welt! Außerdem auch ein Aufruf an die Politik, endlich mal etwas an der aktuellen Situationen zu ändern und nicht nur leere Versprechungen im Wahlkampf machen, sondern Taten zeigen!