Black Adam

Genre: Action, Fantasy, Abenteuer - FSK: ab 12 Jahren - Darsteller: Dwayne Johnson, Aldis Hodge, Pierce Brosnan, Noah Centineo, Sarah Shahi, Quintessa Swindell, Marwan Kenzari, Bodhi Sabongui, Viola Davis,… - Produzenten: Richard Brener, Jennifer Conroy, Beau Flynn, Hieram Garcia, Dwayne Johnson,… - Regisseur: Jaume Collet-Serra

 

Verleih: Warner Bros. GmbH - Kinostart: 20.10.2022

 

Inhalt:

Fast 5000 Jahre ist es her, dass die antiken Götter Black Adam mit unvorstellbaren Kräften beschenkt haben. Fast ebenso lange fristete er sein Dasein in Gefangenschaft. Doch nun wurde er aus seinem irdischen Kerker befreit – und ist fest entschlossen, die moderne Welt seine ganz eigene Form der Rache spüren zu lassen…

 

Kritik:

„Die Welt brauchte einen Helden… Sie bekam Black Adam“…

„Black Adam“ ist der erste Spielfilm über den DC-Superhelden, der bislang nur durch die Comics bekannt war. Großartig besetzt ist die Rolle natürlich mit keinem geringeren als Dwayne Johnson, der den „Bösewicht“ perfekt verkörpert und mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen überzeugt.

Auch Pierce Brosnan als „Dr. Fate“ ist sehr gut besetzt. Schade nur, dass die Rolle so zu Ende gehen musste, denn irgendwie gehört die Figur doch zu DC einfach dazu!

Eine Geschichte, in der es mal wieder um Macht und Herrschaft geht. Es geht um schwarze Magie und die Krone der Macht.

Coole Sprüche und jede Menge Humor sorgen für ein gelungenes Actionabenteuer mit einem, wie soll es auch anders sein, gelungenen und spektakulären Auftritt von Dwayne Johnson als „Black Adam“, der mit seinen Kampfszenen wieder einmal für reichlich Stimmung, Unterhaltung und Spannung sorgt.

Abgerundet wird das Superhelden-Abenteuer von DC von einem wunderbaren und sehr gelungenen, rockigen Soundtrack. Spektakuläre Aufnahmen sorgen für einen großartigen Film und typische Kampfszenen, wie man sie von Dwayne Johnson kennt, sorgen für die richtige Stimmung unter den Kinobesuchern.

In dem neuen Superheldenabenteuer geht es darum, Stärke zu zeigen, mutig zu sein, aber auch um Gerechtigkeit, Macht und Rache.

Aus der Thematik des Films geht hervor, dass man andere Menschen mit Würde und Respekt behandeln soll, denn alle Menschen sind gleich und sollten auch so behandelt werden.

Aus der Botschaft geht auch hervor, dass man als Team zusammenhalten muss und sich auch mal gegenseitig helfen sollte.

Abgerundet wird das Actionabenteuer von einem gelungenen Soundtrack, der rockt, Spaß macht und für gute Laune sorgt.

Auch die Geschichte um die Hautfarbe ist in „Black Adam“ sehr gut erzählt und zeigt mal wieder, dass man Menschen, nur weil sie eine andere Hautfarbe haben, nicht verurteilen darf. Schließlich sind alle Menschen gleich!!!

Der Abspann lädt noch ein im Kinostuhl sitzen zu bleiben, denn es wird noch eine kleine Überraschung für alle DC-Fans geben!