Begabt - Die Gleichung eines Lebens

Genre: Drama

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Duncan, Octavia Spencer, Jenny Slate, John M. Jackson,…

Produzenten: Andy Cohen, Karen Lunder, Glen Basner, Ben Browning, Molly Allen,…

Regisseur: Marc Webb

 

Verleih: Twentieth Century Fox

Kinostart: 13.07.2017

 

Inhalt:

Mary lebt bei Ihrem Onkel Frank in einem kleinen Küstenort in Florida. Sie ist ein lebhaftes, aufgewecktes Kind. Auf Grund ihrer außergewöhnlichen schulischen Leistungen vermutet ihre Lehrerin, dass Mary hochbegabt sein könnte.

Davon bekommt auch Franks Mutter Evelyn Wind, die natürlich sofort die einzigartige Begabung ihrer Enkeltochter fördern will. Frank dagegen will Mary ein Leben abseits von Leistungsdruck und Intelligenztests ermöglichen. Evelyn denkt jedoch nicht daran die Wünsche Ihres Sohnes zu berücksichtigen, sondern fängt einen Sorgerechtsstreit vor Gericht an...

 

Kritik:

Jedes Kind braucht Freunde, jedes Kind muss Sozialkompetenzen lernen/bekommen. In dem Film geht es auch um Mut und füreinander da zu sein! Es geht aber auch um Machtkämpfe und wahre Liebe! Das Wohl eines Kindes ist nicht das was man einem Kind vorschreibt, sondern wenn man ein Kind, Kind sein lässt! Ein Kind soll ein Leben und Freunde haben, sich nicht aber das ganze Leben rund um die Uhr mit Lernen zu beschäftigen.

Äußerst interessanter Film, der sehr berührend ist. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, die Kulissen sind traumhaft schön und die Thematik ist sehr gut gewählt. Leider spielt auch das liebe Geld wieder eine „bedeutende“ Rolle und wenn Geld im Spiel ist, geht es nicht mehr um Gefühle anderer.

Der Regisseur hat mit der einfühlsamen Geschichte bewiesen, dass er nicht nur Fantasy und Action machen kann, sondern es ihm auch gelingt mit einem beeindruckenden Drama zu überzeugen!

Berührend und einfühlsam von allen Darstellern gespielt, die sich sehr gut mit dem Thema auseinandergesetzt haben...