BAMSE - Der liebste und stärkste Bär der Welt

Genre: Animation, Kinder, Familienabenteuer

FSK: ohne Altersbeschränkung

Synchronsprecher: Peter Haber, Morgan Alling, Steve Kratz, Magnus Härenstam, Leif Andree, Tomas Palme,…

Produzenten: Jon Nohrstedt, Jessica Ask, Peter Gustafsson, Lone Korslund, Dan Andréasson,

Regisseur: Christian Ryltenius

 

Verleih: MFA

Kinostart: 28.12.2017

 

Inhalt:

BAMSE ist nicht nur der liebste Bär der Welt, sondern auch der stärkste – vor allem, wenn er Omas Donnerhonig schlabbert. Damit ist er nämlich unbesiegbar, und Diebe haben keine Chance mehr in seiner Heimatstadt. Reinhard Fuchs gefällt das gar nicht. Böse und gemein wie er ist, bringt er alle gegen Bamse auf. Ihr Plan: Sie kidnappen Bamses Oma, damit sie für den Bären keinen Donnerhonig mehr herstellen kann. Um seine Oma zu retten, begibt sich Bamse zusammen mit seinen Freunden Hopser und Herr Schildkröte auf eine gefährliche Reise durch den Wald der Trolle. Als sie in der Burg der Diebe, in der Bamses Oma gefangen gehalten wird, ankommen, wartet bereits Reinhard Fuchs auf sie...

 

Kritik:

Seit über 50 Jahren ist Bamse-Bär in Schweden einer der populärsten Kinderhelden. Endlich kommt er jetzt mit seinen spannenden und humorvollen Abenteuern nach Deutschland! In den Geschichten geht es um Freundschaft und Zusammenhalt, aber auch Mobbing, vorurteilsfreies Denken, Gleichberechtigung und Toleranz werden auf spielerische Weise vermittelt.

Mut bedeutet, etwas zu wagen was man sich eigentlich nicht traut. Bleibt zu hoffen, dass der Film von vielen kleinen und große Fans angeschaut wird und dass die Geschichte etwas bewirkt, denn gerade Kinder können in Bezug auf Mobbing sehr ungerecht sein.

Auf kindgerecht gestaltete Weise ist der Film auch spannend. Die Spannung ist aber wiederum so gehalten, dass auch die jüngsten Zuschauer keine Angst bekommen. Nicht zuletzt ist auch der Soundtrack liebevoll und kindgerecht gestaltet, so dass er für jede Menge gute Laune bei den kleinen sorgt.

All diejenigen, die noch immer nicht wissen, dass alle Menschen gleich sind, denn es spielt absolut keine Rolle ob einer arm oder reicht, gesund oder behindert ist, die sollten sich den liebevollen Film, der sehr kindgerecht gestaltet ist, auf alle Fälle anschauen. Man bekommt nämlich auf kindgerechte Weise gezeigt, wie man sich im Leben zu verhalten hat.

Der Film zeigt auch auf beeindruckende Weise, dass eine Freundschaft nicht so ohne weiteres zerstört werden kann - „Beste Freunde für immer, egal was passiert“, denn es kommt nicht auf das Alter an, es kommt nur darauf an, was man aus seinen Lebensjahren macht.

Die Animationen sind kindgerecht und liebevoll gestaltet.

Stark sein allein reicht nicht. Mut, Einfallsreichtum und Zusammenhalt sind wichtige Werte, die zum stark sein zählen.

Neben jeder Menge Spannung und Intrigen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Traumhaft schöne Musik für Kinder und eine Geschichte für Kindergarten- und Vorschulkinder, denn schon die kleinsten müssen lernen, dass es nicht schön ist, andere zu beklauen und das man das nicht macht.

Nicht zuletzt sei noch gesagt, dass man an erster Stelle immer auf das eigene Gefühl hören soll, nicht auf Gerüchte anderer und wenn man sich von anderen ausgeschlossen fühlt, so kommt man auf die dümmsten Gedanken. Man soll auch nicht auf solche Sprüche, wie „Einmal ein Dieb, immer ein Dieb“ hören, denn selbst wenn man mal ein Dieb war, kann man sich geändert haben.

Die Geschichte ist von der Deutschen Film- und Medienbewertung als „Prädikat besonders wertvoll“ eingestuft worden.

Die Auszeichnung hat der Film nicht umsonst bekommen, denn „BAMSE – Der liebste und stärkste Bär der Welt“ ist ein wundervoller und traumhaft schöner Film, wie er für die kleinsten sein soll – lehrreich und unterhaltsam mit jeder Menge Spaß!

Die Darstellung des kleinen Bären ähnelt auch ein wenig des Aussehens mit dem Haribo-Bären, der genauso süß dargestellt ist!