40 Tage in der Wüste

Genre: Biografie, Historie, Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Ewan McGregor, Ciarán Hinds, Ayelet Zurer, Tye Sheridan, Susan Gray,…

Produzenten: Julie Lynn, Bonnie Curtis, Wicks Walker,…

Regisseur: Rodrigo Garcia

 

Verleih: Tiberius Film

Kinostart: 13.04.2017

 

Inhalt:

Jesus geht für 40 Tage in die Wüste, um fastend und betend nach Erleuchtung zu suchen. Dort sucht ihn der Teufel heim, der sein Vertrauen in Gott erschüttern will. Nach langen Wanderungen findet Jesus Aufnahme bei einer Familie. Der Vater ist dabei, in der Wüste für die Familie ein Haus zu bauen. Das Zusammenleben zwischen Vater und Sohn wird allerdings von Spannungen getrübt, weil der Junge davon träumt, die Wildnis zu verlassen. Jesus will der Familie helfen, indem er bei der Arbeit anpackt, ihre Sorgen und Wünsche hört und zwischen Vater und Sohn zu vermitteln versucht. Daraus macht der Teufel eine Bewährungsprobe, in der es nicht nur um das Schicksal der Familie, sondern auch um die Mission von Jesus als Gottes Sohn geht...

 

Kritik:

Mit „40 Tage in der Wüste“ schildert Regisseur Rodrigo Garcia eine bisher selten verfilmte Episode aus dem Leben von Jesu.

Es ist eine beeindruckend erzählte „Jesus“ Geschichte auf dem Weg nach Jerusalem mit großartiger, professioneller Besetzung und einem berührenden Soundtrack. Der Film kommt pünktlich zu Ostern, zur Auferstehung von Jesus, ins Kino!

Der Film ist aber auch eine kluge, mit Symbolen spielende filmische Reflexion über Glaube, Familie und die ewige Auseinandersetzung mit sich selbst...