2040 - Wir retten die Welt!

Genre: Dokumentation

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Damon Gameau, Eva Lazzaro,…

Produzenten: Damon Gameau, Anna Kaplan, Virginia Whitwell

Regisseur: Damon Gameau

 

Verleih: Universum Film GmbH

Kinostart: 07.11.2019

 

Inhalt:

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen, den CO2-Ausstoß begrenzen und was können wir gegen den Klimawandel tun?

Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. Und er findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. Bis 2040 könnte das Zusammenleben auf der Erde nachhaltig verbessert werden, wenn Haushalte ihre eigene Energie herstellen, wenn der Autoverkehr durch Sharing-Modelle und selbstfahrende Autos ersetzt und Platz für Parkanlagen und Urban Gardening frei wird. Die Landwirtschaft könnte mit neuen Methoden einen erheblichen Beitrag leisten und die CO2-Spiegel in der Atmosphäre senken und auch im Meer könnten wir der akuten Bedrohung entgegenwirken. Wir müssen nur bereit sein, jetzt gemeinsam für eine bessere Welt zu arbeiten und neue Wege einzuschlagen. Mit verantwortungsvollem Handeln ist es möglich eine lebenswerte Welt zu erschaffen...

 

Kritik:

Der Klimawandel und seine fatalen Folgen sind das Thema der Stunde und dank der ganzen Aktionen, wie z. B. Fridays for Future... wird sich daran wohl auch so schnell nichts ändern.

Der neue Dokumentarfilm „2040 – Wir retten die Welt!“ soll den Menschen die Augen öffnen und ihnen zeigen wie unsere Welt einmal aussieht, wenn sich in nächster Zeit nichts ändert. Der Film wurde für die nachfolgende Generation geschaffen, die es einmal besser haben soll.

Der Film thematisiert Zukunftswünsche und zeigt deutlich, dass die Kinder schlauer als Erwachsene sind. Sie wissen genau was gut für den Planeten ist, was krank macht und wie man in der Zukunft leben soll.

Wer sich für die Kinder eine bessere Zukunft wünscht, sollte seinen Lebenswandel verändern und auf einiges verzichten, z. B. nicht mehr wegen jedem Meter mit dem Auto fahren und auch mal aufs Fahrrad umsteigen...

Zukunftswünsche der Kinder sind z. B. ein Heim und Essen für Obdachlose, mehr Rechte und das auch die Kinderwünsche mal erhört werden.

Alles in allem ist es eine wunderschöne Dokumentation, die es wagt, mit Optimismus in die Zukunft zu schauen. Sehr unterhaltsam, fesselnd und als lebhafte Dokumentation gehalten!