Tor für Sergio Mendes auf dem Tollwood-Festival

Gegen Deutschland hat Brasilien zwar mit 7:1 verloren, dafür hat Sergio Mendes aber am Sonntagabend, 13. Juli ein Tor geschossen. Kein Eigentor, aber ein musikalisches.

Auf dem Tollwood-Festival war das brasilianische Konzert ein Highlight unter den Konzertbesuchern und Fußballfans, die an dem Finalabend in der Musikarena ausharrten und ein tolles musikalisches Highlight serviert bekamen.

Der Brasilianer Sergio Mendes kam zusammen mit seiner erstklassigen Band in die Musikarena, wo sie mit südländischem Flair und lateinamerikanischen Rhythmen im Zelt einheizten. Untermalt wurden die Klänge mit Jazz-Elementen. Neben den männlichen Musikern standen auch drei bildhübsche Brasilianerinnen auf der Bühne, die das Publikum mal gefühlvoll, aber auch mit lateinamerikanischem Rhythmus in Ekstase versetzten.

Neue Songs kamen auf dem Tollwoold-Festival genauso gut an, wie alte Klassiker. Die Musiker beherrschen ihre Instrumente genauso, wie Einlagen mit Hip Hop und Solos am Saxophon.

Sergio Mendes spielt ein ausgezeichnetes Klavierspiel. Die Solos der Sängerinnen wechselten sich ab und wurden ausdrucksstark, sowie kraftvoll melodisch vorgetragen.

Gute Musik kommt aus Brasilien. Die Brasilianer wissen was gute Musik ist und wie man Konzerthallen und Zelte füllt. Dazu gehört nicht nur, dass man ein Instrument beherrscht und singen kann, besonders zählt aber, dass man es schafft die Konzertbesucher in Stimmung zu versetzen. Genau das gelang den Musikern von Sergio Mendes vom ersten Song an.

Die WM-Hymne „One Nation“ durfte an dem wundervollen Finalabend auch nicht fehlen und die Stimmung in der Musikarena bombastisch. Klänge von unterschiedlichen Trommeln und anderen Schlaginstrumenten sorgten für Zwischenapplaus.

Hätten die brasilianischen Fußballstars nur halb so gut gespielt, wie die Musiker dies an dem Fußballabend getan haben, dann stünden sie nämlich im Finale. Als würdiger Gastgeber haben sie der deutschen Nationalelf den Vortritt gelassen, die sich nach einem spannenden und fairen Finale den vierten Stern geholt haben.

Den Sieg der Nationalelf schauten sich brasilianische und deutsche Fans gemeinsam an, um dem Sieg der deutschen Mannschaft entgegenzufiebern. Das Konzert war wegen des WM-Finales pünktlich zum Spielbeginn zu Ende.

Zum Abschluss bleibt nur noch zu erwähnen: Brasilien und Deutschland sind beide im Finale, die einen als Musiker, die anderen bei der Fußball-Weltmeisterschaft – ´54, ´74, ´90, 2014! Deutschland hat es geschafft und ist nach einem spannenden und fairen Finale gegen Argentinien Weltmeister geworden. Herzlichen Glückwunsch!

Das entscheidende 1:0 schoss Bayernstar Mario Götze in der Verlängerung.

 

 

Fotos von dem brasilianischen Konzerthighlight mit Sergio Mendes gibt es genau hier https://www.pictrs.com/fotoagentur-schoenberger/2163313?l=de&page=1 !