Schlagerparty mit FANTASY im Circus Krone

Den Auftakt der sensationellen Schlagerparty am Samstagabend im Circus Krone machte Sascha Heyna, der mit einem Medley in den Abend startete und danach zu einer Hommage an Angela Merkel mit dem Titel „Angie ist die Schönste“ einlud.
Mit dem Titel „Jetzt und Irgendwann“ verabschiedete sich Heyna wieder vom Publikum, um die Bühne frei für „Wolkenfrei“ zu machen, die schon in den Startlöchern standen.
„Wolkenfrei“ sind Schlagernewcomer und die Schlagerentdeckung des Jahres. Einen Namen haben sie sich noch nicht machen können, lange dauert es aber sicher nicht mehr, bis das Trio in der Schlagerszene ganz oben angekommen ist, denn sie sind auf dem besten Weg dorthin. Das bewiesen sie am Samstagabend mit eigenen Songs, aber auch mit einem Cover von Andreas Gabalier, nämlich dem Wiesn-Hit „I Sing A Liad Für Di“.
Mit Partysongs, wie „Jeans, T-Shirt und Freiheit“ oder „Küss mich nochmal“ sangen sie sich in die Herzen der Münchner. Sie brachten auch ihr „Wolkenfrei“ Medley mit eigenen Liedern mit und nachdem man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist, verabschiedeten sich die drei um Frontfrau Vanessa mit ihrer aktuellen Single „Du bist meine Insel“, aus dem im Februar erscheinenden Album.
Angekündigt von Vanessa von „Wolkenfrei“ kamen sie nach einem Video-Einspieler und einem Countdown. Martin und Freddy von FANTASY betraten die Bühne. Während Freddy von links kam, durften sich die rechts sitzenden über Martin freuen. Im weißen Outfit betraten sie die Bühne und legten gleich fetzig mit dem Titelsong des aktuellen Albums „Endstation Sehnsucht“ los. Das Publikum war vom ersten Song an auf der Seite des Duos und sang lauthals und textsicher mit. Selbst die jüngsten unter den Konzertbesuchern konnten die Texte auswendig mitsingen.
Der Schlager-Olymp ist nun auch in München angekommen. „Fantasy“ sorgten im fast vollen Circus Krone für grandiose Stimmung. Wer FANTASY kennt, der weiß, das auf den Konzerten von dem Schlager-Duo beste Stimmung vorausgesagt ist.
Mit kleinen Späßen und jeder Menge Humor war das Konzert ein einzigartiges Erlebnis, dass Klein und Groß zu guter Laune gebracht hat.
Bevor es in eine kurze Pause ging, träumten sich die beiden Musiker noch nach Hollywood.
Die Pause nutzten die Fans aus ganz Deutschland um sich am Merchandisingstand mit CD´s und Jahreskalendern einzudecken oder um sich ein Autogramm von den Musikern von „Wolkenfrei“ und Sascha Heyna zu holen.
Nach der Pause ging es genauso stimmungsvoll weiter und die beiden Musiker Freddy und Martin kamen durch die Manege, um sich direkt unters Publikum zu mischen und zu „Lange her“ das Tanzbein zum Discobeat zu schwingen. So etwas nennt man fannah und das sind sie wahrhaftig. Auch das Outfit hat sich geändert, denn anstelle des weißen Anzugs glitzerte es nun silbern.
Die Schlagerstars sind erstmals auf einer eigenen großen Tournee und das, obwohl sie schon lange bekannt sind. Sie präsentierten alle Hits, ganz gleich ob „Endstation Sehnsucht“, „Könige der Nacht“, „Ich brauch mehr von dir“ oder „San Francisco“. Zu all den Songs herrschte grandiose Stimmung im Münchner Circus Krone, wo sich die beiden sehr wohl fühlten. So wohl sogar, dass sie die Bühne am liebsten gar nicht mehr verlassen möchten.
Nach der Bemerkung von Freddy, der sich wünschte, dass der Abend nicht der letzte sein wird, folgte der Titel „Der Tanz wird lang noch nicht der letzte sein“. Fehlen durften aber auch nicht „Flaschenpost“, „Er liegt in meinem Bett“, „Lied ohne Namen“ und „Eine Insel“ und weil die 80er Jahre für FANTASY etwas ganz besonderes waren, sitzen im Publikum nicht nur die üblichen Fans. Nein, es waren auch zahlreiche Vertreter der Plattenfirma unter den Konzertbesuchern und ein langjähriger Freund von den beiden und Idol von Freddy und Martin. So begrüßten die beiden Schlager-Ikone Helmut Frey, der nicht der einzige war, den die beiden Musiker ehrten, denn auch Talentscoutin Angie Gold befand sich im Publikum, die Martin und Freddy in jungen Jahren ordentlich unterstützte und genau diese Unterstützung wollten sie Angie nun in Form ihrer goldenen Schallplatte aus diesem Jahr als Dankeschön zurückgeben. Die Geste gefiel nicht nur den beiden Musikern, sondern auch den Fans, die dafür kräftig applaudierten.
Zwischen all den Hits gab es auch zahlreiche Medleys. Ganz gleich ob mit eigenen Titeln oder mit Coversongs von bekannten Künstlern wie Roy Black, Julio Iglesias und Eros Ramazotti. Ein wirklich gelungenes Konzerthighlight mit einer tollen Mischung aus alten und neueren Songs. Während die neueren Songs von Martin angestimmt wurden, sorgte Freddi mit den älteren Songs für Begeisterung und das Martin erst 19 Jahre alt sein soll, das glaubt ihm auf dem Konzert niemand. Schließlich kennt man sich aus bei FANTASY...
Mit den bekannten Songs von Fantasy, wie z. B. „Keine Lügen“, „Er ist ein Heuler“, „Wer hat gesagt“, „Woher soll ich denn wissen“, „Prost auf dich“ und „Ist da irgendwo ein Engel“ verpackt in einem Medley, verabschiedeten sich die beiden von dem Münchner Publikum.
Natürlich kamen sie noch einmal zurück, um ihren Fans noch für ein paar Zugaben bereitzustehen, die sie ebenfalls wieder in einem Medley zusammengefasst haben, um auch noch all die Hits wie „Ein weißes Boot“, „Du bist mein schönstes Geschenk“, „Du bist überall“ und „Geh mit ihm“ in München zum Besten zu geben. Eine absolute Neuheit gab es von FANTASY auch noch, nämlich die Deutschlandpremiere des neuen Songs „Copacabana“, bei dem sich die zwei sogar brasilianische Tänzerinnen mit Pfauenfedern und viel nackter Haut auf die Bühne geholt haben. Das war ein hammermäßiger Abgang ihres ersten München Konzertes und einig waren sich nach der ausgiebigen Autogrammstunde im Anschluss an das Konzert wohl alle: Es war ein unterhaltsames und musikalisches Konzertereignis, das bei den Fans sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein gelungener Konzertabend mit toller Musik, die unter allen Fans der Schlagerbranche jede Menge Fröhlichkeit ausstrahlt.


Fotos von der großartigen Schlagerparty im Münchner Circus Krone gibt es genau hier http://www.pictrs.com/fotoagentur-schoenberger/2745826?l=de&page=1 !