In München sind die „Monster“ los

Eigentlich heißt es ja, im Fasching sind die Narren los. Am Mittwochabend, 11. Februar waren im Münchner Backstage aber die „Monster“ los. Passend zur Faschingszeit kamen nämlich die finnischen Songcontest Gewinner nach München, wo sie das Backstage wahrlich zum Kochen brachten.

In einer Woche ist dann der Fasching auch wieder vorbei. Nicht jedoch für die finnische Rockband „Lordi“. Für die ist das ganze Jahr über Fasching. Im Rahmen ihrer aktuellen Tour kamen sie am vergangenen Mittwoch ins Backstage. Sie lieferten eine sensationelle, blutrünstige Show ab. Den Fans gefällt´s, aber auch bei allen anderen Besuchern sorgten die Band, die schon mal das Blut spritzen lässt, für gute Laune.

Mit ihren bombastischen, selbstgestalteten Kostümen brachten sie gruselige Stimmung ins Backstage. Man hätte meinen können, es ist schon wieder Helloween. Die Fans sorgten vom ersten Song an für ein grandioses Konzerthighlight, pogten mit nacktem Oberkörper, klatschten bei allen Songs kräftig mit oder ließen die Hände immer wieder in die Höhe steigen. Songs wie „Frankenstein“ und „Sandman“ durften an dem gelungenen Konzertabend genauso wenig fehlen wie „This Is Heavy Metal“, „Give Your Life For R´n´R“ und „Snows“.

Zu einem spektakulären Konzertabend zählen aber auch die Support-Acts. „Lordi“ haben sich gleich zwei Gruppen mitgebracht. Die italienische Gruppe „Sinheresy“ sorgte mit Symphonic Heavy Metal für einen grandiosen musikalischen Auftakt des Abends, der von „PALACE“ eindeutig getoppt wurde. Die vier Musiker aus der Pfalz präsentierten harmonischen Heavy Metal. Bei einigen Songs ließen sie es ruhiger angehen, andere wiederum rissen einen gleich richtig vom Hocker. Kein Wunder also, dass sie mit ihrem rockigen und handgemachten Sound die Konzertbesucher sofort auf ihrer Seite hatten. Auf dem Repertoire standen an dem Abend Songs wie „Rot In Hell“, „Bloodshed Of Gods“, „Dark Prophecies“, aber auch „Iron Horde“, „The Healer“ und „Machine Evolution“, mit dem sie sich gebührend von den zahlreichen Metal-Fans verabschiedeten. Bleibt nur zu hoffen, dass uns PALACE noch lange erhalten bleiben und schon bald wieder einmal für ein Konzert in die bayerische Landeshauptstadt kommen.

Das was die Musiker von allen drei Bands geliefert haben, war ein musikalisches Feuerwerk, wie man es nur selten zu hören bekommt.

 

 

Fotos von den musikalischen Highlights gibt es genau hier https://www.pictrs.com/fotoagentur-schoenberger/8615597/in-muenchen-sind-die-monster-los?l=de !