Großes Finale beim Theatron Musiksommer

Am letzten Sonntag, dem 24. August, startete das große Finale beim Theatron Musiksommer, der in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum feierte. Für den Finalabend haben sich zwei ganz große Bands angekündigt. Eröffnet wurde der Abend von der Regensburger Rockgruppe „KaLi“, die auf der Seebühne vor vollen Rängen begeisterten.

KaLi“ brachten Songs aus ihrem Album „Samsara“ mit, aber auch Coverversionen. Das Publikum war sich sofort einig. Die Band weiß was es heißt Rockmusik zu machen. Sie waren auch der perfekte Eröffnungs-Act für den Jubiläumsabend zum Abschluss des Theatron Musiksommers.

Das Highlight des Abends war aber der Auftritt der legendären Band „Sahara“, die bereits vor 40 Jahren beim Theatron gespielt haben. Das war Grund genug für den Veranstalter, dass er die Band mit Nick Woodland wieder einmal auf die Seebühne geholt hat. Schließlich ist es eine Band der ersten Stunde. Die Progrocker Sahara spielten 1974 am allerersten Tag des Theatron Rocksommers.

Anfang der 70er Jahre haben sich die Jungs in einem Club in Laim zusammengefunden. Nach einigen Jahren lösten sie sich aber wieder auf. Seit 2005 kann man die Band aber vereinzelt wieder miteinander hören. Nick Woodland tourt auch als Sologitarrist durch die Clubs. Kein Wunder also, dass er auch beim Theatron Rocksommer in Höchstform aufgelaufen ist.

Etwa 2500 Fans kamen bei spätsommerlichen Wetter am Abschlussabend zum diesjährigen Theatron Rocksommer. Alle wollten sie die Urgesteine des Progrock hören und alle wollten sie in diesem Jahr noch ein allerletztes Mal beim 40-jährigen Jubiläum der Seebühne dabei sein.

 

Fotos von den Rockkonzerten mit „KaLi“ und „Sahara“ gibt es genau hier https://www.pictrs.com/fotoagentur-schoenberger/8744930/grosses-finale-beim-theatron-musiksommer?l=de !