30 Jahre Bürgerfest Unterföhring mit der Münchener Freiheit

Zum 30. Bürgerfest in Unterföhring darf auch ein großartiges Musikprogramm nicht fehlen. Dazu gehört auch eine Münchner Band. Für den 23. Juni haben die Veranstalter gleich zwei Top-Bands aus München gefunden. Den Anfang machte die Ludwig Seuss Band, die mit Günther Sigl als Stargast ein tolles Support-Programm lieferten. Im Programm von der Ludwig Seuss Band und dem Musiker von der Spider Murphy Gang stand hauptsächlich Rock´n´Roll. Natürlich durften auch bekannte Songs von der Spider Murphy Gang nicht fehlen, auf die die Fans von Günther Sigl natürlich gewartet haben. Die Band präsentierte in etwa 90 Minuten ein wahres Hit-Feuerwerk mit Juwelen wie „Mir san a bayerische Band“ und „Rock´n´Roll Schuah“. Wenn Günther Sigl in Unterföhring auf der Bühne steht, kommt auch der „Sommer in die Stadt“, aber auch beim Twist tanzen lagen ihm die Fans zu Füßen.

Die Stimmung im Festzelt war schon bei Seuss & Sigl grandios. Ganz gleich ob bei „Elisabeth“ oder „Schickeria“, es herrschte perfekte Stimmung im Unterföhringer Festzelt und die Besucher standen auf den Bänken und klatschten kräftig mit. Getoppt werden konnte die Stimmung nur noch durch den „Skandal“ um die „Rosi“, mit dem sie sich auch verabschieden wollten. Das wollten aber die Festzeltbesucher nicht ohne weiteres hinnehmen und sie forderten lautstark nach einer Zugabe. Dem Wunsch kamen die Musiker selbstverständlich nach und so luden sie noch einmal alle ein, eine großartige „Rock´n´Roll-Party“ mit dem Titel „Achterbahn“ zu feiern, bevor sie die Bühne endgültig für die Jungs von der Münchener Freiheit räumten.

Nach einem kurzen Bühnenumbau ging es um kurz nach 21 Uhr weiter. Weiter mit der Band, auf die alle gewartet haben. Vorher bekam Unterföhrings Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer noch ein T-shirt von der Band überreicht.

Das Konzert fing an, wie es endete: Mit ihren beliebtesten Hits. Vom ersten Song standen die Fans auf den Bänken und vor der Bühne. Alle feierten sie mit den Musikern ein sensationelles Jubiläum des Bürgerfestes. 30 Jahre und noch lange kein Ende in Sicht. Tim Wilhelm, der neue Frontmann der „Münchener Freiheit“, sang sich mit den bekannten und beliebten Songs wie „SOS“ und „Tausendmal du“ in die Herzen der Fans. Es durften aber auch Songs aus dem im letzten Jahr veröffentlichten Album nicht fehlen. Darunter auch der Titel „Herzschlag ist der Takt“. Ein besonderes Highlight des Abends war der Song „Neue Freiheit“, mit dem sie einen Tag zuvor bei „Immer wieder sonntags“ zu Gast waren.

Ihre beliebtesten Titel, darunter auch „Herz aus Glas“, „Solang man Träume noch leben kann“ und „Ohne Dich“, haben sie sich als Highlight des Abends aufgehoben. Natürlich begeisterten sie das Publikum nicht nur bei den bekannten Hits, sondern auch bei „Magnet“ und „Kalt oder Heiß“.

Tim Wilhelm griff nicht nur bei der „Neuen Freiheit“ zur Gitarre, sondern auch bei „1000 Augen“, welches eine wunderschöne und gefühlvolle Ballade ist.

Das Repertoire an dem Abend bestand nicht nur aus mitreißenden Songs, sondern auch aus Balladen, die das Herz berühren.

Mit dem „Licht“ verabschiedeten sie sich von dem großartigen Publikum in Unterföhring. Natürlich wollten die Unterföhringer noch mehr von der „Münchener Freiheit“ hören und die Zugaberufe wurden immer lauter. Wenige Minuten später standen die Musiker für weitere drei Songs wieder auf der Bühne. Mit den Songs „So heiß“, „Bis wir uns wiedersehn“ und „I Love Rock´n´Roll“ ging ein unvergesslicher Abend um kurz vor 23 Uhr zu Ende. Die Münchener Freiheit ist aber schon bald wieder in Bayern live zu erleben. Am 30. Oktober kommen sie nach Erding in die Stadthalle!

 

 

Fotos von den beiden Jubiläumskonzerten beim 30. Unterföhringer Bürgerfest gibt es genau hier https://www.pictrs.com/fotoagentur-schoenberger/7749859?l=de&page=1 !