All the Pretty Little Horses

Genre: Drama

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Yota Argyropoulou, Dimitris Lalos, Alexandros Karamouzis, Katerina Didaskalou, Dimitris Kapetanakos, Vicky Papadopoulou, Antonis Myriagos, Kostas Laskos,...

Regisseur: Michalis Konstantatos

Produzent: Yorgos Tsourgiannis

 

Ausstattung der DVD:

Bildformat: 16:9 – 2.35:1

Tonformat: Dolby Digital 5.1 Griechisch, Untertitel Deutsch

Länge: ca. 102 Min.

 

Vertrieb: Euro Video Medien GmbH

DVD-Start: 06.05.2021

 

Inhalt:

Aliki und Pedros – ein erfolgreiches, junges Paar – verlieren mit ihren gutbezahlten Jobs von einem Tag auf den anderen alles, was sie für selbstverständlich gehalten hatten: ihre teure Wohnung, ihre Freunde in Athen, ihren privilegierten Status. Sie ziehen mit ihrem kleinen Sohn aus der Hauptstadt fort und mieten sich in einer Küstenstadt eine billige Wohnung. Das, was einmal ihr Leben ausgemacht hatte, finden sie fortan nur noch als Angestellte in einer der Luxusvillen, die den Wohlhabenden als Sommerresidenzen am Meer dienen. Hier oben über der Stadt, wo die Nachbarn reich, die Aussicht fantastisch und das Leben leicht ist, könnten Aliki und Pedros sich vormachen, dass sie noch immer dazugehören. Solange die Besitzerin nicht da ist, gehen sie durchs Haus, als ob es ihres ist, tragen ihre teuren Kleider von früher, dinieren heimlich auf der Terrasse und liegen am Pool. Aber während für ihren kleinen Sohn die Täuschung perfekt ist und er die Luxusvilla für sein Zuhause hält, belauert sich das Paar zunehmend angespannt bei ihrem Selbstbetrug. Wann immer die wahre Besitzerin überraschend auftaucht, werden sie für einige unerträgliche Tage zu den Hausangestellten, die sie geworden sind. Eine beunruhigende Spannung liegt in der Luft. Was, wenn es wirklich keinen Weg mehr zurück in ihr altes Leben gibt?

 

Kritik:

Bei der Geschichte handelt es sich um ein packendes Psychodrama mit Elementen zum Thriller-Genre. Die Geschichte ist so fesselnd und spannend zugleich, dass sie auf der anderen Seite wiederum unter die Haut geht. Aus der Thematik geht der Bogen zwischen Arm und Reich hervor und wie man sich fühlt, wenn man auf einmal von einem Tag auf den anderen alles verloren hat.

Es ist auch sehr beeindruckend mit anzuschauen, wie man an dem Alten Leben festhält und nicht loslassen kann. Es ist ein hochaktueller Film über die Schwerkraft der Illusionen.

Nicht zuletzt aber auch eine wunderschöne griechische Geschichte mit traumhaft schönen Aufnahmen von einem Land, dass man einfach lieben muss.

Ein Film, der all das wiedergibt, was Griechenland und das Leben dort ausmacht. Wenn man den Film und die wunderschönen Naturaufnahmen sieht, bekommt man ein Gefühl von Sehnsucht nach Urlaub.

So romantisch und ehrlich wie der Film ist, so spannend ist er auch!