Mara und der Feuerbringer

Genre: Abenteuer, Fantasy, Familie

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Lilian Prent, Jan Josef Liefers, Esther Schweins, Christoph Maria Herbst, Eva Habermann, Alex Simon, Carin C. Tietze, Joseph Hannesschläger, Leonie Tepe,...

Produzent: Christian Becker

Regisseur: Tommy Krappweis

 

Ausstattung der DVD:

Bildformat: 16:9 – 2.40:1

Tonformat: Dolby Digital 5.1 Deutsch, Dolby Digital 2.0 Deutsch, Dolby, DTS, PAL, Widescreen, Untertitel Deutsch, Türkisch, Rumänisch, Regioni 2

Länge: ca. 94 Min.

 

Vertrieb: Constantin Film / Highlight Communications

DVD-Start: 22.10.2015

 

Inhalt:

Mara Lorbeer ist 14 Jahre alt. Sie hat nur einen einzigen Wunsch: Normal sein, wie jedes junge Mädchen in ihrem Alter. So einfach ist da aber leider nicht. In der Schule gilt sie als Außenseiterin, zu Hause wird sie von ihrer Mutter mit Esoterikkursen drangsaliert und zu allem Überfluss wird sie auch noch regelmäßig von düsteren Tagträumen heimgesucht. Eines Tages als sie erfährt, dass es sich nicht um Träume handelt, sondern um Visionen und ausgerechnet sie eine Seherin sein soll, gerät ihr Leben ordentlich aus den Fugen. Mara hat nämlich keine geringere Aufgabe auferlegt bekommen, als den drohenden Weltuntergang zu verhindern. Steht Ragnarök, die Götterdämmerung, wirklich unmittelbar bevor?

 

Kritik:

Die Antwort findet sich in dem mitreißenden Fantasyfilm wieder, der ab Ende Oktober überall auf DVD erhältlich sein wird. Es handelt sich um ein wunderbares deutsches Fantasy-Abenteuer, in dem es um die germanische Mythologie geht. Es wurde aufwändig recherchiert, um den Fantasyfans die nordisch-germanischen Götter realitätsnah rüber zu bringen.

Mit „Mara und der Feuerbringer“ ist ein liebevolles Abenteuer für Kinder und Jugendliche verfilmt worden. Wer die Bücher kennt, der wird sicherlich schon lange darauf warten, dass der Kinofilm endlich auf DVD erscheint. Wer sie nicht kennt, dem sei zu sagen, dass „Mara“ eine mutige Heldin ist, die von Lilian Prent gespielt und garantiert von kleinen und großen Mädchen und Jungen bewundert werden wird. Schließlich möchten alle Kinder mutig und stark sein.

Es handelt sich bei dem Film auch um eine der besten Fantasy-Verfilmungen seit es die „Unendliche Geschichte“ gibt. Endlich wieder ein guter, deutscher Film mit großartiger Besetzung.

In dem Abenteuer werden auch Helden wie z. B. Thor, Iron Man und Hulk, aber auch Druiden und "Darth Vader" von Star Wars erwähnt, was sicherlich so manch einen zum Schmunzeln bringen wird.

Ein Abenteuer, dass man z. B. in Schulen ab der 7. Klasse für den Deutsch-, Sozialkunde-, Geschichts- und Religions-/Ethikunterricht anbieten kann.

Gedreht wurde der Film nicht nur in der Münchner Residenz, in der Universität und den Bavaria Filmstudios, sondern auch im Umland von München. So auch auf dem Schulhof der Jagdfeldgrundschule in Haar, an der Bergstation der Wendelsteinbahn und am Weißbach Wasserfall bei Inzell.

Der Soundtrack von „Schandmaul“ ist auch bestens zu dem Film gewählt. Schließlich ist die Band bekannt für mittelalterlichen Sound, um den es sich auch in dem Film dreht. Schließlich soll die Musik zum Film so authentisch wie nur möglich sein und was passt besser zu einem Fantasyfilm als mittelalterliche Klänge?

Wer sich als Fan von Fantasyfilmen sieht, der sollte sich den Film auf gar keinen Fall entgehen lassen. Es ist ein spektakuläres Abenteuer, dass man als Fan von Mythen und Fantasy einfach gesehen haben muss, aber auch alle anderen kleinen und großen Fans von gut gemachten deutschen Abenteuerfilmen werden begeistert sein.

Bei den Dreharbeiten in Haar ließ es sich auch Haars Bürgermeisterin Gabriele Müller nicht nehmen, den Machern und Schauspielern einmal über die Schulter zu schauen und Filmluft zu schnuppern. Wann hat man schon in der eigenen Gemeinde eine solche Gelegenheit?