Florence Foster Jenkins

Genre: Biografie, Drama, Komödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Agnes Stark,…

Regisseur: Stephen Frears

Produzenten: Michael Kuhn, Tracey Seaward,…

 

Ausstattung der DVD:

Bildformat: 16:9 – 2.39:1

Tonformat: Dolby Digital 5.1 Deutsch, Englisch, Dolby Digital 2.0, Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Dolby, PAL, Widescreen, Region 2

Länge: ca. 110 Min.

Extras: Gestaltung des Looks (ca. 3,5 Min.), Vom Drehbuch auf die Leinwand (ca. 4 Min.), Unsere Welt ist eine glückliche Welt (ca. 5 Min.), Die Musik und Lieder von Florence (ca. 4 Min.), Deleted Scenes (ca. 6 Min.), Kinotrailer Deutsch (ca. 2 Min.), Kinotrailer Englisch (ca. 2 Min.)

 

Vertrieb: Constantin Film / Highlight Communications

DVD-Start: 01.06.2017

 

Inhalt:

Florence Foster Jenkins erzählt die wahre Geschichte der gleichnamigen, legendären Erbin und exzentrischen Persönlichkeit im New York der 40er-Jahre. Geradezu zwanghaft verfolgt sie ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Die Stimme, die sie in ihrem Kopf hört, ist wunderschön – für alle anderen klingt sie einfach nur grauenhaft. Ihr „Ehemann“ und Manager, St. Clair Bayfield, ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall zu geben, muss sich St. Clair seiner größten Herausforderung stellen...

 

Kritik:

Für Meryl Streep ist die Rolle der „Florence Foster Jenkins“ eine einzigartige Paraderolle, aber auch die anderen Schauspieler, allen voran Hugh Grant, spielten ihre Rollen sehr beeindruckend. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten und ist fesselnd bis zur letzten Minute.

Die Musik, die in der Verfilmung eine große Rolle spielt, überzeugt genauso wie die humorvollen Momente.

Die Darstellung von Meryl Streep als „Florence Foster Jenkins“ könnte ihre nächste Oscar-Nominierung bedeuten, denn ihre Leistungen als Gesellschaftslöwin und Opernliebhaberin, die sie in dem Film beeindruckend gezeigt hat, sind absolut Oscarverdächtig! So falsch an den Tönen vorbei zu trällern muss schon geübt sein…