Der große Trip - Wild

Genre: Drama, Biografie

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Reese Witherspoon, Gaby Hoffmann, Laura Dern, Thomas Sadoski, Michiel Huisman,...

Produzenten: Reese Witherspoon, Bruna Papandrea, Bill Pohlad

Regisseur: Jean-Marc Vallée

 

Ausstattung der DVD:

Bildformat:16:9 – 2.40:1

Tonformat: Dolby Digital 5.1 Deutsch, Englisch, Französisch, Dolby, PAL, Widescreen, Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Region 2

Länge: ca. 112 Min.

Extras: Die echte Cheryl Strayed, Audiokommentar von Jean-Marc Vallée, Bruna Papandrea und David Greenbaum

 

Vertrieb: Twentieth Century Fox

DVD-Start: 21.05.2015

 

Inhalt:

Es handelt sich um die wahre Geschichte eines außergewöhnlichen Abenteuers:

Nach Jahren des ziellosen Umhertreibens, einer Heroinsucht und dem Ende ihrer Ehe, trifft Cheryl Strayed eine wagemutige Entscheidung. Verfolgt von den Erinnerungen an ihre Mutter Bobbi und ohne Wandererfahrung begibt sie sich ganz alleine auf einen Trip der Extreme. Sie kämpft sich drei Monate lang über die Höhenzüge des Pacific Crest Trail an der US-Westküste von Südkalifornien bis in den Norden Oregons.

 

Kritik:

Der große Trip – Wild zeigt eindringlich, kraftvoll und visuell beeindruckend die Gefahren, Schrecken und Freuden dieses kräftezehrenden Fußmarsches, der sie Schweiß, Blut und Nerven kostet, sie aber gleichzeitig stärker macht und letztlich heilt.

Reese Witherspoon und alle anderen Schauspieler zeigen in dem Drama eine echte Meisterleistung. Ein Film, der auf dem Nr. 1 New York Bestseller basiert.

Das Abenteuer beeindruckt durch eine großartige Geschichte. Im Film wird eine wundervolle Landschaft präsentiert.

Ein großartiger Soundtrack begeistert mit ruhigen Klängen genauso wie mit Rocksongs und Mitsingliedern.

94 Tage dauerte die Wanderung Cheryl Strayed. An jedem Tag konnte man sich an wunderschönen Landschaftsaufnahmen und zahlreichen Tieren erfreuen. Am letzten Tag hat sie die „Brücke der Götter“ endlich erreicht und mit dem „Red River Valley“ und romantischen Klängen einer Panflöte geht ein Wahnsinns Kinohighlight zu Ende.

Alles in allem wird in dem Film, die Suche zu sich selbst dargestellt...