Tom Astor - "Lieder zum Anfassen"

Seit Ende August steht das neue Album von Tom Astor im Plattenregal. Aus seinen über 700 Liedern präsentiert er ein paar Perlen im neuen Gewand, womit er Wert auf eine musikalische Intimität und einen unfassbar warmen, eindringlichen Akustik-Sound legt.

Mit dem neuen Album bekommen die Hörer das Gefühl, Tom Astor würde eine Akustik-Session im eigenen Wohnzimmer spielen.

Produziert wurde die neue Veröffentlichung erstmals von seinem Sohn Leif Bräutigam. Ebenfalls ein großartiger Musiker und Gitarrist.

 

Fazit:

Die Musik von Tom Astor muss man einfach lieben. Sie ist ein neuer Meilenstein in der deutschsprachigen Countrymusik. Auf dem neuen Album bleibt er seinem Stil treu. Er fühlt sich zur Countrymusik hingezogen, die er in deutscher Sprache präsentiert.

Eindringlicher Akustik-Sound trifft auf ehrliche, erdige Arrangements mit deutschen Texten inkl. einem packenden Storytelling. Bekannte Melodien wie „Amazing Grace“, „Snowbird“ oder „Ghost Riders in the Sky“ treffen auf eigene Songs wie „Ja, das sind Stunden“. Ein rundum gelungenes Album, dass man sich als Fan der Countrymusik in keinem Fall entgehen lassen sollte.