Good Weather Forecast - "Super Humans"

Das Leben ist vom ewigen Sommer geprägt. Auf einmal kommen da von irgendwoher Beats aus dem Ghettoblaster. Mit dem Rauschen der Brandung verschwimmt die Musik. Surfer suchen die perfekte Welle, Skater brettern über den Asphalt.

Wenn vom Meer her eine leichte Brise hinüber weht, glaubt man manchmal, den Pazifik auf den Lippen zu schmecken, so salzig, sonnendurchflutet, voller Leben und Freiheit...

Dieses Lebensgefühl vermittelt die Band „Good Weather Forecast“ mit ihrem neuen Album „SUPERHUMANS“. 14 Songs sind auf dem Album zu hören. Die Lieder zeigen die Vielfalt des Lebens, sie belegen aber auch die einzigartige Kraft der Musik. Die fünf Jungs kommen allerdings nicht aus der Stadt der großen Träume, sondern aus dem beschaulichen Frankenland. Eines soll aber gesagt sein: Big Dreams gibt es auch in Bayern!

Vor 10 Jahren fing alles an, als die drei Brüder Flo, Jonny , Dave und der Keyboarder Timo Kästner eine Band gründen. Zunächst spielen sie eine eigenwillige Musik zwischen den Elementen Pop und Ska-Punk. Kurze Zeit später kommt auch noch der Gitarrist Titos Hailom zur Band dazu...

 

Fazit:

Die Lieder sind schon recht gewöhnungsbedürftig. Dafür haben sie aber auch einen gewissen Ohrwurmcharakter. Zumindest wenn man sie sich mehrmals anhört. Man sollte also auf alle Fälle ein wenig Zeit mitbringen, wenn man in die CD rein hört, denn wenn man sie nur nebenbei hört, quasi als Hintergrundmusik, wird man sich fragen was das für gewöhnungsbedürftige Songs sind. Wenn man sich aber in die Musik rein hört und Zeit mitbringt, findet wohl selbst der letzte Zweifler Spaß an „Super Humans“!