Lion - Der lange Weg nach Hause

Es ist ein Tag wie jeder andere: Der fünfjährige Saroo sucht auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, in der sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, nach Münzen und Essensresten. In einem haltenden Zug schläft er vor Erschöpfung ein. Nach einer traumatischen Zugfahrt findet er sich am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder. Dort irrt er nun allein auf sich gestellt durch die gefährlichen Straßen der Stadt, bis er in einem Waisenhaus landet. Eines Tages wird er von Sue und John Brierley, die ihm ein liebevolles Zuhause in Australien schenken, adoptiert.

Saroo lebt viele Jahre später in Melbourne. Er ist beruflich erfolgreich und wohnt mit seiner Freundin Lucy zusammen. Eigentlich könnte er rundum glücklich sein. Allerdings lässt ihm die Frage nach seiner Herkunft nicht los. Jede Nacht fährt er auf seinem Laptop das Zugnetz mit Google Earth das Zugnetz von Indien ab. Er zoomt auf hunderte von Bahnhöfen und sucht nach Hinweisen auf seinen früheren Wohnort und seine leibliche Familie. Als er die Hoffnung schon fast aufgegeben hätte, passiert das Unglaubliche. Er stößt im Internet auf ein Dorf, dass seiner Erinnerung entspricht...

 

Kritik:

Lion“ ist ein wahres Märchen, dass nun mit Starbesetzung (Dev Patel, Rooney Mara, David Wenham und Nicole Kidman) von Regisseur Garth Davies verfilmt wurde. Die Bestseller-Lebensgeschichte „Mein langer Weg nach Hause“ ist eine unglaublich bewegend erzählte Geschichte, in die man sich wirklich gut hineinversetzen kann. Sehr fesselnd erzählt, so dass beim Lesen keine Langeweile aufkommt. Beim Lesen der Geschichte, die wirklich unglaublich bewegend erzählt ist, kommen einem gleich selbst die Tränen... Eine außergewöhnliche und einfühlsame Lebensgeschichte, die es ab sofort in der Filmausgabe zum Preis von 11,99 Euro beim Ullstein Taschenbuch Verlag unter www.ullstein-taschenbuch.de und im Buchhandel zu kaufen gibt!